Häcksler Test: Welcher Garten-Häcksler kann in unserem Test wirklich überzeugen?

Häcksler Testsieger in der ÜbersichtWenn Sie auf der Suche nach einem passenden Häcksler sind, dann stehen Sie zunächst vor der Frage „Walzen- oder Messer-Häcksler?“ Damit Sie hier nicht quasi im Häcksler-Dschungel stehen hilft Ihnen der aktuelle Häcksler-Test weiter. Derzeitig wichtige Gartenhäcksler wurden ausführlich auf Herz und Nieren getestet und ein Testsieger wurde ermittelt.

In der Bestenliste finden Sie alle getesteten Geräte in der Übersicht!

 

Zur Messerhäcksler Bestenliste     Zur Walzenhäcksler Bestenliste

 

Welche Häcksler-Typen gibt es?

Unterschiedlich angelegte Gärten stellen ebenso unterschiedliche Anforderungen an den passenden Häcksler. Grundsätzlich gibt es 2 Varianten von Häckslern:

Messer Häcksler

Messerhaecksler

Die Rasenmäher für Äste, sozusagen. Von der Funktionsweise her ist dieser Vergleich für die getesteten Messer Häcksler wohl am passendsten. Schnell rotierende Klingen zerschneiden eingeführte Äste und Zweige mühelos. Doch ähnlich wie bei Mähapparaten ist der Messer Häcksler durch die Rotierbewegung mit ständigem Aufprallen verhältnismäßig laut.

Der Vorteil: Das Häckselgut verlässt den Häcksler in sehr kleinen Stücken. Trotzdem sollte gerade bei dem Betrieb eines Gerätes aus dieser Funktionsreihe besonders auf die eigene Sicherheit bei der Bedienung geachtet werden!

Walzen Häcksler

Walzenhaecksler

Die Walzenhäcksler realisieren den Zerkleinerungsvorgang mit Hilfe einer Schneidwalze, die langsam um die eigene Achse rotiert. Diese ist zahnradartig konstruiert und zerstückelt mit Hilfe der geschärften Zähne das eingeführte Material zwischen der sich drehenden Achse und einer Andruckplatte. Diese Platte dient als Gegenstück und lässt sich bei Bedarf nachstellen. Durch den verhältnismäßig langsamen Bewegungsvorgang werden Äste und sonstiges Häckselgut automatisch in den Häcksler gezogen.

Deshalb werden Walzen-Häcksler auch oft die „Flüster Häcksler“ genannt: das Verkleinern geschieht leise und leistungsstark, ist jedoch von der Zerkleinerungsstufe her nicht auf dem selben Niveau wie nach einem Messer Häcksler.  


Welcher Häcksler passt für meinen Garten?

Augen auf beim Häckslerkauf! Wie bei fast jedem Produkt sind Preisunterschiede zwischen unterschiedlichen Modellen und Herstellern enorm. Damit gehen bei den Gartenhäckslern aber auch enorme Qualitätsunterschiede einher.

Deshalb helfen wir Ihnen, den richtigen Häcksler für Ihre Bedürfnisse zu finden!

Messer- oder Walzen-Häcksler?

So haben wir die Gartenhäcksler getestet!

Während früher die Messerhäcksler dominant waren, finden sich heute immer mehr Walzenhäcksler in den deutschen Gärten. Der Vorteil von diesen ist nicht nur die geräuscharme Zerstückelung, die sowohl die eigenen Nerven als auch den Frieden mit den Nachbarn schützt, sondern im Gegensatz zu den Messerhäckslern ist auch die Bedienung wesentlich sicherer, da bei den meisten Geräten eine Fangbox mit Sicherheitsschalter zum Einsatz kommt.

Auch die starke Häckselleistung bei verhältnismäßig wenig Energieeinsatz führt zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit.

Eine Verstopfung durch zerkleinertes Häckselgut, wie sie bei Messerhäckslern des Öfteren auftritt, ist bei den Leisehäckslern eher die Ausnahme.

Diese Summe an Vorteilen spricht eindeutig für die modernen Walzenhäcksler, die keineswegs so langsam arbeiten, wie der Name vermuten lassen mag. Durch die sinkenden Preise sind die getesteten Walzenhäcksler auch für den durchschnittlichen Gartenliebhaber erschwinglich.

Testkriterien: Wie wurden die Häcksler getestet?

Einen Häcksler kauft man nicht alle Tage. Deshalb gestaltet es sich für den einen oder anderen Verbraucher mitunter schwierig, auf Anhieb die richtige Auswahl zu treffen. Fakt ist, dass unterschiedliche Aspekte zum Tragen kommen. Aber wie soll es für „Otto Normalverbraucher“ und „Lieschen Müller“ möglich sein, in Anbetracht der Angebotsvielfalt fündig zu werden?

Dem Verbraucher soll im Hinblick auf eine Entscheidungsfindung bezüglich bestimmter Produkte, wie eben zum Beispiel Häcksler, Unterstützung erhalten. 
 So wurden  unterschiedliche Häcksler namhafter Hersteller in Augenschein genommen und in Anlehnung an einen konzeptionierten Fragekatalog auf Herz und Nieren geprüft.

 

Im Rahmen der recht umfangreichen Testabläufe wurden unter anderem folgende Kriterien bewertet:

  • Das Leistungsportfolio
  • Die qualitative Beschaffenheit bzw. die Verarbeitung der Materialien
  • Die Geschwindigkeit
  • Die Handhabe bzw. die Bedienbarkeit
  • Sicherheitsaspekt
  • Wartungsaufwand
  • Preis-/Leistungsverhältnis

Innovative Häcksler wurden dabei vom erfahrenen Expertenteam ebenso unter die Lupe genommen, wie Produkte, die sich durch spezielle Aspekte auszeichnen. Selbstverständlich ist zu jeder Zeit eine absolute Objektivität gewährleistet. Genau dies ist von entscheidender Bedeutung im Hinblick auf wirklich professionelle Ergebnisse, von denen am Ende nicht nur der Verbraucher profitiert, sondern auch der Hersteller.

Letzterer erhält nach Erhalt der Testergebnisse umfassende Angaben zu möglichen verbesserungswürdigen Aspekten des Produkts.

In jedem Fall sind die Tests für den interessierten Verbraucher eine vielversprechende Grundlage, um zielorientiert den jeweils am besten geeigneten Häcksler zu finden.
Dieser sollte schließlich nicht nur den Anforderungen gerecht werden, sondern auch in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Mittel passend sein.

Welche Funktionen sind bei einem Häcksler wichtig?

Ein Häcksler häckselt nicht nur, das heißt, er zerkleinert nicht nur Äste, Zweige und Co. sondern vielmehr werden im Zuge dessen wertvolle Rohstoffe für den Garten gewonnen, welche wiederum dem Nährstoffkreislauf zugeführt werden und somit gesundes Wachstum garantieren können. Die wichtigste Funktion ist damit das feine oder das grobe Häckseln der Materialien.

Je stärker dabei das Kraft- bzw. Energiepotenzial, desto mehr wird man von der Leistung profitieren können.
Bei modernen Geräten kann der Häckselgrad individuell eingestellt werden. Auf diese Weise ist es möglich das Häckselgut je nach Verwendungszweck, zum Beispiel als Mulch oder auch als Belag für Gartenwege, einzusetzen.

Immer mehr Geräte sind mittlerweile mit einer Art „Konfiguratorfunktion“ ausgestattet. Das bedeutet, dass die Anlage für harte, aber auch für weiche sowie mittelharte Materialien eingestellt werden kann und somit leichter einen individuellen Verwendungszweck erfüllt.

Kraftvoll und laut…

Sicherlich spielt beim Häckseln auch die Lautstärke eine wesentliche Rolle. Im Allgemeinen sind Messerhäcksler gegenüber Walzenhäcksler vergleichsweise geräuschvoll. Allerdings gibt es heute durchaus auch Modelle, die relativ leise arbeiten. Eine spezielle Anzugfunktion, die meist bei Walzenhäckslern zum Tragen kommt, bietet zusätzliche Sicherheit. Denn das zu häckselnde Gut wird nach und nach eingezogen.

Beim Messerhäcksler muss dieses kontinuierlich eingegeben und unter Umständen nachgepresst werden, was ein nicht unerhebliches Verletzungsrisiko mit sich bringt.
In diesem Zusammenhang spielt auch die Standfestigkeit des Häckslers eine wesentliche Rolle. Denn je sicherer das Gerät steht, desto geringer ist die Unfallgefahr.

Auf was sollte man beim Häckslerkauf achten?

Messerhäcksler von Bosch in unserem Test 2013

Verschiedenste Hersteller, wie Bosch, Atika oder Einhell buhlen mit diversen Häcksler-Modellen um die Gunst der zerkleinerungswütigen Gärtner. Doch auf welche Aspekte sollte man beim Kauf und beim Test eines Häckslers achten?

Hier finden Sie die wichtigsten Kriterien:

  • Häckselleistung
  • Bedienbarkeit
  • Lautstärke
  • Tendenz zur Verstopfung
  • Geschwindigkeit
  • Messerwechsel (nur beim Messer-Häcksler)
  • Größe des Häckselguts
  • Sicherheit
  • Preis-/ Leistungsverhältnis

Häcksler kaufen: Was kostet ein Häcksler?was kostet ein Häcksler?

Der Kauf eines Häckslers ist meist mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Wer nicht bereit ist, mehr als 100 Euro für ein solches Gerät auszugeben, wird allerdings heute ebenso leicht fündig werden, wie derjenige, der hierfür gerne auch mal tiefer in die Tasche greift. Zwar ist ein besonders teurer Häcksler nicht immer ein Garant für eine erstklassige Qualität.

Fakt aber ist, dass höherpreisige Häcksler meist doch mehr zu bieten haben als günstigere.

Denn hier ist es um die Funktionalität sowie um den Bedienkomfort et cetera erfahrungsgemäß einfach besser bestellt. Häcksler der oberen Preiskategorien schlagen somit nicht selten mit rund 800 bis 1.000 Euro zu Buche. Schredder für den professionellen landwirtschaftlichen Gebrauch, welche nicht selten auch als Holzhack-Geräte eingesetzt werden können, kosten übrigens meist sogar rund 25.000 bis 30.000 Euro. Jedoch gilt auch hier, wie bei den meisten anderen Produkten: „Auf der Preisskala nach oben sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Eine zielorientierte Vorgehensweise ist beim Häckslerkauf das A und O

Natürlich ist das Preisgefüge stets auch abhängig von den gewünschten Funktionen, dem Leistungsvolumen, der Bedienbarkeit sowie vom Energieverbrauch. So ist es möglich, dass man im gut sortierten Fachhandel Häcksler findet, die nicht nur häckseln oder Materialien zu Mulch verarbeiten können, sondern mit denen man auch Holzscheite spalten kann.

Bei der Kreativität der Anbieter gibt es diesbezüglich nahezu keine Grenzen. Ehe Sie sich für einen bestimmten Häcksler entscheiden, ist es wichtig, sich über den gewünschten Verwendungszweck sowie das erforderliche Leistungsvolumen im Klaren zu sein.

Sind diese Rahmendaten festgelegt, kann die Recherchearbeit nach einem passenden Gerät in Angriff genommen werden.
Produkttests bzw. Bewertungen zu unterschiedlichen Häckslermodellen stellen hier eine sehr vielversprechende Basis dar, um zielorientiert handeln zu können.

Die Top 5 Häcksler Marken: Atika, Makita, Bosch, Einhell, Deuba

  • Atika

  • Makita

  • Bosch

  • Einhell

  • Deuba

Bereits seit 1949 ist das Unternehmen Atika am Markt existent und gilt als der Anbieter hochwertiger Bau- und Gartenprodukte. War Atika in den ersten Jahren auch bezüglich Häcksler und Co. vornehmlich national ein Begriff, so sind die Produkte dieses Herstellers mittlerweile sogar auf internationaler Ebene gefragt.
Was 1915 als Reparaturbetrieb in einer kleinen Garage in Japan begann, hat sich bis heute zu einem Unternehmen entwickelt, das hochwertige Elektrogeräte, Werkzeuge und so weiter auf der ganzen Welt verkauft. Über 13.000 Mitarbeiter beschäftigt Makita mittlerweile und punktet auch wenn es um Häcksler geht durch eine hervorragende Qualität.
Bosch ist ein Name, der seit jeher für Qualität, Leistung und Kraft steht. Ganz gleich, welches Werkzeug oder welches Elektrogerät gewünscht wird: Bosch hat einfach immer mehr zu bieten. Auch in Sachen Häcksler sind die Innovationen einfach immer erstklassig.
Die Qualität der Produkte aus dem Hause Einhell ist ein Synonym für Wertigkeit, Kraft und Innovation. Und so konnte sich das Unternehmen im Laufe der Jahre eine führende Position am Markt sichern, wenn es um Handwerkzeug oder um Elektrowerkzeugzubehör geht. Auch in Bezug auf Häcksler und vergleichbares Gerät punkten die Erzeugnisse stets durch ihre Qualität und das attraktive Preis-Leistungsverhältnis.
Wer auf der Suche nach preislich attraktiven Produkten ist, der ist bei Deuba Germany genau richtig. Die Kombination aus Qualität und Wertigkeit verbunden mit Innovation und einem interessanten Preisgefüge ist seit langem die Basis für den Erfolg des Unternehmens sowie die hohe Zufriedenheit der Kunden.

Wie gehe ich mit meinem Gartenhäcksler um?

Egal ob man sich nun für einen Walzenhäcksler oder einen Messerhäcksler entscheidet eines bleibt immer gleich: Sie müssen auf ihre Sicherheit Acht geben!

Sehr schnell kann man sich an den Messern oder der scharfkantigen Walze verletzen.

Sie sollten aber auch daran denken, dass Ihnen eventuell Holzstückchen um die Ohren fliegen könnten.
Selbst wenn sich die neuen Häcksler nun „Leisehäcksler“ nennen und gegenüber den älteren Modellen sicher geräuschärmer sind sollten sie trotzdem an ihre empfindlichen Ohren denken!

Damit sie sich bei der Arbeit mit dem Gartenhäcksler nicht verletzen haben wir Ihnen hier einige Tipps zusammengestellt.

Was tue ich mit dem entstandenen Häckselgut?Häckselgut Verwendung

Wenn Sie nun ihre Äste und Streicher sicher durch den Häcksler gebracht haben, dann haben Sie am Ende eine ganze Menge Häcksel. Bei den Walzenhäckslern erhalten sie etwas gröbere Häcksel als bei einem Messerhäcksler, aber man kann dennoch beide gut weiter verwerten.

Sie sollten dieses wertvolle Schnittgut nicht einfach auf die Mülldeponie fahren sondern für Ihre Pflanzen und ihren Kompost nutzen!

Wenn Sie Ihre Häcksel recyceln, dann tun Sie nicht bloß etwas gutes für die Umwelt, sondern sparen damit auch noch bares Geld.

Was Sie genau damit machen können lesen Sie hier in unserem Ratgeber.

 

Sie sehen, den optimalen Gartenhäcksler zu finden wird in dem Dschungel an verlockenden Angeboten und Marketing-Slogans immer schwieriger.

Deshalb wurden führende Modelle auf den Prüfstand gestellt und in Praxistests aktuelle Häcksler ausführlich getestet. Dadurch erhalten Sie einen Leitfaden, damit Sie genau das für Ihre Ansprüche passende Gartengerät finden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit den informativen Häcksler-Test und viel Freude bei der Gartenarbeit,

Ihr häckslertest.de Team

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (690 votes, average: 4,96 out of 5)
Loading...

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben scrollen